U10 | U11 | U12

Infos zur Altersgruppe

) Wettbewerbsgedanke rückt in den Mittelpunkt

) erwachsene Personen als Vorbild

) große Bewegungs- und Spielfreude

) Koordinative Schwächen

) Konzentrationsschwierigkeiten

Ziele

) Grundtechniken entwickeln und stärken

) Freude am Spielen im Vordergrund!

) Koordinative Grundlagen schaffen

) mit Thema "Kondition" auseinandersetzen

) Teamgeist fördern!

) Kindern die Chance geben sich kreativ zu entfalten

Trainingsinhalte

) LAUFSCHULE, KOO: Skipping, Hoperlauf, Wechselsprünge, rhythmische Sprünge, seitliches Überkreuzen

) Lauf- und Fangspiele in Staffelform = Wettbewerb

) Training mit Hindernissen um Geschicklichkeit zu fördern

) TECHNIK: einfaches Jonglieren mit Aufhüpfen, Kopfballspiel, beidbeiniges Dribbling, Ballan- und Mitnahme unterschiedlicher Zuspiele, einfaches Fintentraining

) TAKTIK: Torschussvarianten (Innenseite, Vollrist, ruhender Ball, rollender Ball,...), Körper zwischen Ball und Gegner bringen, 1:1 Situationen, Spiel ohne Ball = Freilaufen+Anbieten, Einwürfe, Freies Spiel in Kleingruppen 6:6, 8:8, mit Positionsspiel beginnen

) KONDITION: Schnelligkeit, Handlungsschnelligkeit, Beweglichkeit

) PERSÖNLICHKEIT: Lernen zu Verlieren, den "Ergebnis-Gedanken" richtig einschätzen lernen, Gefühl für den Verein entwickeln, bei oder für wen spiele ich eigentlich?, Leistungsbereitschaft, Respekt vor dem Können der Mitspieler

Spielregeln "7er-Fußball"

) Spielerzahl: 6+1

) Spieldauer: Turnierform bei der U9, max. 50 Minuten/Turnier

) Spieltag U9: 3 Mannschaften nehmen daran teil. Jeder spielt gegen Jeden, je 1 x 25 Minuten

) Spiel U10: im Meisterschaftsmodus "Jeder gegen Jeden", Spielzeit 2x 25 Minuten

) Spielfeldgröße: ca. 35 x 20 Meter

) Ballgröße: 4

) Torgröße: 5,00 x 2,00 Meter

) Rückpassregel gilt nicht

) der Ausschuss/Auswurf vom Torhüter und beim Abstoß muss in der eigenen Spielhälfte den Boden/Spieler berühren

COACHINGPUNTKE

) Die Kinder eifern den Trainern nach, dementsprechend wichtig ist auch deren Auftreten/Umgang mit den Kids.

) Jedes Kind so zu respektieren wie es ist, trotz eventueller Vorurteile gegenüber den Eltern

) Das Spielergebnis aus den Köpfen der Kindern streichen; richtige Kommunikation mit den Eltern da diese oft die Tore ihrer Kinder bejubeln und oftmals die falsche Einstellung mitbringen und das ihren Kindern quasi falsch vorleben.

) Die talentierteren Kinder zwar mehr fordern und beobachten, den Kindern aber den Eindruck vermitteln das alle gleich und fair behandelt bzw. die gleiche Aufmerksamkeit bekommen!

) lernen mit Niederlagen umzugehen, den Kindern zeigen das das nicht das Wichtigste ist

) immer ein POSITIVES Feedback geben.

) kein gezieltes Aufwärmprogramm notwendig. Die Kinder können und sollen sich sofort bewegen und sich austoben!

* NEWS *

Mi, 04. Jänner 2017

Do, 16. Juli 2015

Mo, 13. Juli 2015

Mo, 02. Februar 2015

Mo, 05. Jänner 2015

So, 21. September 2014

Fr, 11. Juli 2014

Mi, 23. April 2014

So, 16. März 2014

Do, 09. Jänner 2014