Erfolg muss man sich erarbeiten

Sonntag, 16. März 2014

RBS hat in DOHA die Weichen für das erfolgreiche Frühjahr gestellt

Trainingseinheit 1 - Spiel in die Tiefe / Schnelles Umschalten

Erfolg kann man sich nicht kaufen, auch wenn das manche, im Moment nicht gerade verwöhnte, Wiener Fans glauben und behaupten. Hinter den tollen Erfolgen von RBS in den letzten Wochen und Monaten steckt natürlich eine Idee. Einen Bruchteil dieser konnten sie sich während der Wintervorbereitungszeit im warmen Doha erarbeiten. Und wenn man sich nur eine einzelne Trainingseinheit genauer ansieht, kann man durchaus Parallelen zu den Auftritten am grünen Rasen erkennen! Wie heißt es so schön "So wie man trainiert, so spielt man."...

Übung 1 - 02:05 bis 02:52

Die ersten zwei Minuten schenken wir uns, hier führt der Fitnesscoach einfache Aufwärmübungen mit der gesamten Mannschaft durch. Ab 02:05 wirds dann schon interessanter. RBS ist ja bekannt dafür eine extrem gute Umschaltbewegung zu haben. Dafür gibt's unzählige Übungsformen, eine die Roger Schmidt  hier ausgewählt hat kennen wahrscheinlich auch einige von euch.

Das Übungsfeld ist ca. 15 x 30 Meter groß. Und hier sind wir bereits bei einem ganz entscheidenden Faktor. Man kann/muss als Trainer die Größe des Feldes so wählen dass man den gewünschten Effekt erzielt. Beim Thema "Spiel in die Tiefe" wählt man logischerweise ein sehr schmales und tiefes Feld aus. Man provoziert praktisch die Pässe in die Tiefe, den Spielern bleibt quasi Nichts anderes übrig.

 

Nun zur Übung: Es gibt zwei Teams mit je 4 Spielern, eine blaue Mannschaft und eine orange (Überziehleibchen). Hinzu kommen "Anspieler". Eine zentrale und wichtige Position hat Stefan Ilsanker. Der 1,89-m-Hüne nimmt nicht nur in den Spielen als "6er" eine tragende und wichtige Rolle im RBS Team ein, sondern auch bei dieser Übung. Ebenso wie die beiden Innenverteidiger Hinteregger und Vorsah am jeweiligen Ende des Spielfeldes.

 

Ziel der Übung für beide Teams: Per Kurzpassspiel so schnell wie möglich auf die andere Seite zu gelangen! Ilsanker dient als Anspieler und stellt im Spiel auf engem Raum jeweils eine Überzahlsituation her. Alle drei Anspieler müssen mit max. 2 Kontakten auskommen, mehr Zeit gibt es auf diesem Niveau nicht! Werden Vorsah oder Hinteregger erfolgreich angespielt schaltet die ballbesitzende Mannschaft sofort wieder um und spielt automatisch in die andere Richtung.

Eine tolle Übung bei dem nicht nur das Kurzpassspiel und das schnelle Umschalten gefordert sind, sondern auch die Handlungsschnelligkeit. Nach Abschluss einer Aktion (=Pass zu Hinteregger oder Vorsah) muss man sich sofort auf eine geänderte Spielrichtung und die neue Spielsituation einstellen. Kurzes und intensives Spiel mit taktischem Schwerpunkt.

Übung 2 - 02:52 bis 06:11

Der "Klassiker" im Spiel von RB Salzburg. Mit 4 bis 5 Pässen vom eigenen Torhüter beginnend in den gegnerischen Strafraum vordringen und zum Torabschluss kommen.

Kurz zum Spielfeld: Wie auch schon in der 1. Übung, extreme Tiefe gegenüber der Breite, die sich hier auf den Strafraum begrenzt. Die Übung beginnt mit dem blauen Torhüter der den Ball ins Spiel bringt. Nr.9 attackiert die blauen Außenverteidiger um den Spielaufbau zu stören. Der Goalie passt zur Nr. 3, ab diesem Moment geht die Post ab! Der blaue Stürmer mit der Nr.6 kommt entgegen, mit starkem Gegnerdruck von Nr.7 und 8. - Nr. 3 spielt dann in die Tiefe zur Nr.6, dieser lässt kurz auf die diagonal einlaufenden Nr. 4 oder 5 prallen. In diesem Beispiel zur Nr.4 der dann sofort direkt auf den in die Tiefe sprintenden Nr.5 erneut diagonal in die Tiefe spielt! Nr.5 kommt mit vollem Tempo herangesprintet und kann sich den Ball Richtung Torabschluss mitnehmen.

 

Fazit: Sieht natürlich extrem leicht aus, das ist aber genau jene Spielsituation die Salzburg perfektioniert hat und viele Gegner vor große Probleme stellt. Das enorme Tempo und der Zug zum Tor sind nur schwer zu verteidigen. Die wichtigsten Punkte für Team BLAU:

 

Nr.6 - Er muss sich bewusst tief in die gegnerische Hälfte fallen lassen um sich beim Entgegenlaufen zur Mitte genug Platz zu lassen. Die Verteidiger Nr.7 und 8 sind immer einen Schritt zu spät sofern das Timing von Nr. 6 passt, ganz schwer zu verteidigen bei einem gut eingespielten Team. Nr. 6 muss natürlich hohe technische Fähigkeiten mitbrigen. Egal ob Soriano, Alan oder Neueinkauf Zulj, alle drei können das perfekt.

 

Nr. 4 und 5 - Wenn der Goalie zum Außenverteidiger mit der Nr.3 spielt wissen diese beiden Spieler bereits was zu tun ist. Auch für sie ist das Timing extrem wichtig. Wann starte ich meine Aktion? Wo steht mein Gegenspieler? Welcher Spieler läuft zur Nr.6, welcher Spieler läuft tief? In diesem Beispiel sprintet Nr. 5 auf Verdacht in die Tiefe. Bleibt der Ball bei Nr.6 oder 4 hängen sprintet Nr. 5 quasi ins Leere, das sind genau jene Sprints die extrem weh tun und von vielen Zuschauern im TV nicht gesehen werden.

 

Gegenpressing von Hinteregger: Bei Minute 04:15 kommt Team Blau zum Torabschluss, der Ball prallt vom Goalie ins Zentrum zurück! Und jetzt zeigt Martin Hinteregger seine Kompromisslosigkeit und Zweikampfstärke: Er setzt sofort zum Gegenpressing an und erkämpft sich bei 04:20 den Ball! Team Orange schaltet sofort um und kann in Folge auch einen Treffer erzielen! Besser geht es nicht!

 

Ab 04:28 sind dann alle Spieler im Feld. Auf die kontrollierte Übung zuvor folgt nun das "freie Spiel" mit dem Ziel die vorangegangene Übung umzusetzen.

Mein Resümee:

Es ist schön zu sehen wenn gewisse Übungen die man schon im Nachwuchsbereich mit seinen Teams gemacht hat auch im Profibereich funktionieren und umgesetzt werden. Das tolle dabei, auf diesem Niveau mit diesen Spielern gibt es kaum Fehler. Die Übung läuft und läuft immer weiter, so lange bis sie auch erfolgreich in den Pflichtspielen umgesetzt wird. Und das gelingt RBS im Moment ziemlich gut.

* NEWS *

FC Chelsea | Velden

Mi, 04. Jänner 2017

Interview | Schalke

Do, 16. Juli 2015

FC Schalke | Velden

Mo, 13. Juli 2015

Kevin Kampl - Sprintmaschine

Mo, 02. Februar 2015

Martin Hinteregger

So, 21. September 2014

Strategieentwicklung

Fr, 11. Juli 2014

Guardiola vs Ancelotti

Mi, 23. April 2014

RB Salzburg | DOHA

So, 16. März 2014

FC Bayern | DOHA

Do, 09. Jänner 2014